• Holzheizung

    Regionale CO2-freie Energiequelle

    Holzheizung

Holzheizung

Regionale CO2-freie Energiequelle

Immer mehr Menschen wissen um die Vorzüge einer Holzheizung. So haben Holzpelletheizungen nahezu den gleichen Komfort wie eine Ölheizung und benötigen dabei nur etwas mehr Platz. Zudem ist Holz nach der Sonne der umweltfreundlichste Brennstoff, da er deutlich weniger CO2-Emissionen verursacht. Damit steht auch das Siegerduo in Sachen Umwelt fest: Sonne und Holz!

Holzpellets sind kleine genormte Holzpresslinge, die aus Sägespänen gepresst werden. Die Anlieferung erfolgt wie beim Heizöl durch einen zertifizierten Lieferanten in einem Tankwagen.

Die Verwendung von Holz als Brennstoff kann in einer Zentralheizung erfolgen oder Sie verfeuern Holz oder Holzpellets in einem Kaminofen und lassen sich vom Feuer begeistern. Begeistert sind übrigens auch die früheren Besitzer von Ölheizungen, die heute mit Holz heizen, vom ganz neuen Geruch im Haus.

Wichtig zu Wissen

  • Investition ab ca. 40.000 € (inkl. Warmwasserbereitung)
  • staatliche Förderung bis 45% möglich
  • CO2-neutrales Heizen mit regionalem Energieträger
  • kann in jedem Haus eingesetzt werden
  • Platzbedarf für Brennstoff-Lagerung erforderlich
  • Erfordert etwas persönlichen Einsatz
  • erfüllt gesetzlichen Auflagen in Baden-Württemberg